Das ändert sich 2017 für Versicherungskunden

Garantiezins für Lebensversicherungen:

Für Lebensversicherungen gilt ab 2017 ein neuer Garantiezins. Er sinkt von 1,25 % auf 0,9 %.

Von der Änderung nicht betroffen sind Altverträge. Diese behalten ihre ursprünglich festgelegte Garantieverzinsung, die nicht angepasst wird.

 

Besteuerung von Lebensversicherungen

Haben sie ihre Lebensversicherung vor 2005 abgeschlossen, ist die Auszahlung nach zwölf Jahren steuerfrei. Ist der Vertrag aus 2005 und später, ist nach dem Ablauf von zwölf Jahren lediglich die Hälfte ihrer Erträge steuerfrei. Die andere Hälfte wird mit ihrem persönlichen Steuersatz versteuert. Diese Regelung tritt ab dem 01.01.2017 das erste Mal in Kraft, da die Zwölf-Jahre-Frist nun auch für Verträge ab 2005 abgelaufen ist.

 

Höhere Beitragsbemessungsgrenze in der Krankenversicherung sowie GKV-Versicherungspflichtgrenze

Die Beitragsbemessungsgrenze in der Krankenversicherung steigt von 50.850 Euro auf 52.200 Euro.

Außerdem können Arbeitnehmer erst ab einem Jahreseinkommen von 57.600 Euro in die private Krankenversicherung wechseln. Bislang liegt diese Grenze bei 56.250 Euro.

 

Neue Pflegegrade und höhere Beiträge in die Pflegeversicherung

Durch eine umfassende Reform der Pflegeversicherung (unter Anderem Änderung der drei Pflegestufen in fünf Pflegegrade ) steigen die Beiträge in die gesetzliche Pflegeversicherung um 0,2 %.

Außerdem steigt die Beitragsbemessungsgrenze von monatlich 4237,50 Euro auf 4350,00 Euro.

 

Kontakt

Veröffentlicht am:

Lebensversicherung kündigen? - Nein, es geht auch anders!

Bereits seit langem ist es kein Geheimnis mehr , dass unsere gesetzliche Rente zum Leben im Alter nicht reichen wird. Angesichts niedriger Zinsen kommen immer wieder Aussagen wie: „Eine Lebensversicherung lohnt sich doch eh nicht“ oder: „ Da lege ich mein Geld lieber unter das Kopfkissen.“  Doch ist die Kopfkissen-Lösung tatsächlich die sinnvollste?

Definitiv nicht!

Sie können heute anfangen Monat für Monat Geld unter ihr Kopfkissen zu legen. Zu Beginn ihrer Rentenzeit wird sich ein beachtliches Kapital angesammelt haben. Dieses Geld nehmen sie als zusätzliche Altersvorsorge. Zehn, vielleicht 15 Jahre läuft alles super: Sie haben keine Sorgen. Sie haben ja früh genug begonnen etwas für das Alter zurück zu legen. Doch nach und nach wird ihnen klar: Sie überleben ihre eigene Altersvorsorge. Das Kapital ist aufgebraucht. Obwohl sie früh genug begonnen haben rutschen sie doch noch in die überall beschriene Altersarmut!

Lohnt sich eine Lebensversicherung etwa doch?

Ja!

Entscheiden sie sich für die Lebensversicherung, bekommen sie eine feste Verzinsung für ihr Geld. Im Vergleich zu alternativen Geldanlagen am Markt ist die Garantieverzinsung einer  Lebensversicherung immer noch höher. Das wichtigste aber: Sie können bis an ihr Lebensende mit ihrer zusätzlichen  Rente rechnen. Es muss also niemand mehr Angst haben zu alt zu werden.    Dieses ist auch einer der Gründe warum man eine bereits abgeschlossene Lebensversicherung nicht kündigen sollte.

Allerdings gibt es Situationen im Leben in denen  es nicht möglich ist seine einst abgeschlossene Lebensversicherung weiterzuzahlen. Manchmal wird auch das lange angesparte Kapital  benötigt. Doch die Versicherung zu kündigen ist aus den folgenden weiteren Gründen die denkbar schlechteste Lösung:

  • Sie verzichten auf den hohen Schlussüberschuss. Den meisten Gewinn machen Lebensversicherungen am Ende der Laufzeit mit dem so genannten Schlussüberschuss.
  • Sie verzichten auf einen hohen Garantiezins. Gerade ältere Verträge profitieren noch von einem hohen Garantiezins:

1987                      –              06/1994:              3,5 %

07/1994               –              06/2000:              4,0 %

07/2000               –              12/2003:              3,25 %

01/2004               –              12/2006:              2,75 %

01/2007               –              12/2011:              2,25 %

01/2012               –              12/2014:              1,75 %

01/2015               –              12/2016:              1,25 %

Was damals ein normaler Zins war, ist aus heutiger Sicht des Zinsniveaus eine sehr lukrative Geldanlage.

  • Sie verlieren Ihren Todesfallschutz. Viele Lebensversicherungen bieten einen Todesfallschutz oder eine andere Zusatzversicherung ( z. B. Berufsunfähigkeit ). Diesen zusätzlichen Schutz verlieren Sie wenn die Versicherung gekündigt wird.

Was aber sollen sie tun, wenn es nicht mehr möglich ist die Beiträge zu zahlen oder Kapitalbedarf besteht? Es gibt durchaus alternativen zur Kündigung:

  • Herabsetzung der Versicherungssumme: Um die Beiträge zu verringern haben Sie die Möglichkeit die Versicherungssumme herabzusetzen.
  • Beitragsstundung: Sie haben die Möglichkeit Ihre Beiträge zu stunden. Nach Ablauf der Stundung werden die Beiträge verzinst nachgezahlt, so dass sich an Ihren Leistungen nichts ändert.
  • Beitragsfreistellung: In die Lebensversicherung wird nicht weiter eingezahlt. Die ursprünglich vereinbarte Versicherungssumme verringert sich entsprechend der reduzierten Beiträge.
  • Policendarlehn: Das Policendarlehn ist eine Auszahlung aus der Lebensversicherung. Es kann maximal in Höhe des aktuellen Rückkaufswertes ausgezahlt werden und wird vom Versicherungsnehmer verzinst. Sie können das Policendarlehn zurückzahlen um die vereinbarten Leistungen nicht zu verringern oder das Darlehn wird mit der Ablaufleistung verrechnet.

 

Sie sehen also bei Kapitalbedarf gibt es genügend Alternativen zur Kündigung.

Sprechen sie uns an! Klicken sie hier.

Veröffentlicht am:

Das Continentale Garantie-Concept - eine sichere Geldanlage mit guter Verzinsung

Sparen lohnt sich nicht mehr…Das denken die meisten…

Im Zeitalter der Niedrigzinsen ist es zunehmend schwierig, eine Anlageform für sein Kapital zu finden, die mehr bringt, als das Geld unter dem Kopfkissen zu deponieren und wenig Risiken birgt.

Haben Sie zum Beispiel einen Geldbetrag von 50.000,-€, den Sie über einen längeren Zeitraum möglichst gewinnbringend anlegen möchten?

Mit dem Continentale GarantieConcept bieten wir Ihnen eine sichere Geldanlageform, die durch ihre vielen Vorteile und Möglichkeiten flexibel ist und sehr viel mehr bringt als das Kopfkissen!

Hier die Vorteile im Überblick:

  • hoher Wertezuwachs durch garantierte Verzinsung
  • gute Rendite durch steuerliche Vorteile (keine Steuern auf Erträge während der Laufzeit)
  • flexible Zuzahlungs- und Entnahmemöglichkeiten
  • kein Risiko durch klassische Anlageform
  • gute Garantieverzinsung über die gesamte Laufzeit
  • das Guthaben ist jederzeit verfügbar und jederzeit kündbar
  • attraktive Gesamtverzinsung durch Beteiligung an den Überschüssen
  • Kosten der ersten Entnahme im Jahr werden von uns übernommen (ab 1.000,-€ Entnahmebetrag), für jede weitere Entnahme fallen 60,-€ Gebühren an
  • bei Entnahmen werden nur Steuern für den anteiligen Ertrag an das Finanzamt abgeführt
  • steuerfreie Auszahlung im Todesfall
  • Rentenoption – der Vertrag kann während der Laufzeit in eine monatliche Rentenzahlung umgewandelt werden

Sind Sie interessiert? Wir beraten Sie gern in einem persönlichen Gespräch und arbeiten mit Ihnen Ihre individuelle Lösung aus. Sprechen Sie uns an.

 

Veröffentlicht am:

Garantiezins retten - nur noch bis 31.12.14 möglich!

Der Garantiezins-Retter der Continentale ist im Vergleich einzigartig am Markt, denn er sichert auch nach dem 31.12.2014 den Garantiezins für die Verwendung der ursprünglich vereinbarten Rechnungsgrundlagen:

  • Beitragsdynamik
  • Sonderzahlung
  • Verrentung der Überschüsse
  • individuelle Beitragserhöhung
  • Nachversicherung

und bietet so erhebliche Vorteile gegenüber den Mitbewerbern.

In einer klassischen Lebens- oder Rentenversicherung sparen Sie einen Kapitalstock an, der vom Versicherungsunternehmen mindestens mit dem Garantiezins verzinst wird. Dieser bleibt für die gesamte Vertragslaufzeit gleich und liegt zur Zeit bei 1,75%.

Die Entwicklung des Garantiezinses sieht seit 1986 so aus:

  • vor Juli 1986:    3%
  • ab Juli 1986:     3,5%
  • ab Juli 1994:     4%
  • ab Juli 2000:     3,25%
  • ab Jan. 2004:    2,75%
  • ab Jan. 2007:    2,25%
  • ab Jan. 2012:    1,75%

 Zum 01.01.2015 sinkt der Garantiezins um 0,5 Prozentpunkte auf dann 1,25%

Die Continentale rettet Ihnen den Garantiezins von 1,75%, wenn Sie sich noch bis zum 31.12.2014 entscheiden – ein Leben lang auch für

zukünftige Erhöhungen, Nachversicherungen und Sonderzahlungen.

Und das kann sich in Ihrem Geldbeutel stark bemerkbar machen, wie ein einfaches Rechenbeispiel verdeutlicht:

Für eine garantierte monatliche Rente von 171€ müssen Sie mit einem Garantiezins von 1,75% einen Beitrag von 100€ im Monat aufbringen. Sinkt der Garantiezins auf 1,25% sind schon 121,50€ notwendig um die Rente von 171€ zu erreichen!

Das sind 21,50€ mehr pro Monat – 258€ mehr im Jahr 

Oder: bei einer Laufzeit von 36 Jahren für einen Vertrag insgesamt 9.288€, die Sie mehr aufbringen müssten!

Auch bei der garantierten Rente liegt die Continentale im Vergleich ganz weit vorne – hier ein Beispiel:

Klassische Rentenversicherung – geboren 01.09.1984 –  – Rentenbeginn mit 67 Jahren – Monatsbeitrag 50,-€ – Rentengarantie 10 Jahre – Vertragsbeginn 01.09.2014 – garantierte Rente bei der Continentalen 93,77€!

Sich jetzt zu entscheiden, zahlt sich aus. In einem persönlichen Gespräch informiere ich Sie gern über weitere Details und Abschlussmöglichkeiten.

Veröffentlicht am:

Der Continentale Garantiezins-Retter für Ihre private Rente - Stichtag 31.12.2014

In einer klassischen Lebens- oder Rentenversicherung sparen Sie einen Kapitalstock an, der vom Versicherungsunternehmen mindestens mit dem Garantiezins verzinst wird. Dieser bleibt für die gesamte Vertragslaufzeit gleich und liegt zur Zeit bei 1,75%.

Die Entwicklung des Garantiezinses sieht seit 1986 so aus:

  • vor Juli 1986:    3%
  • ab Juli 1986:     3,5%
  • ab Juli 1994:     4%
  • ab Juli 2000:     3,25%
  • ab Jan. 2004:    2,75%
  • ab Jan. 2007:    2,25%
  • ab Jan. 2012:    1,75%

 Zum 01.01.2015 sinkt der Garantiezins um 0,5 Prozentpunkte auf dann 1,25%

Die Continentale rettet Ihnen den Garantiezins von 1,75%, wenn Sie sich noch bis zum 31.12.2014 entscheiden – ein Leben lang. Und das kann sich in Ihrem Geldbeutel stark bemerkbar machen, wie ein einfaches Rechenbeispiel verdeutlicht:

Für eine garantierte monatliche Rente von 171€ müssen Sie mit einem Garantiezins von 1,75% einen Beitrag von 100€ im Monat aufbringen. Sinkt der Garantiezins auf 1,25% sind schon 121,50€ notwendig um die Rente von 171€ zu erreichen!

Das sind 21,50€ mehr pro Monat – 258€ mehr im Jahr 

Oder: bei einer Laufzeit von 36 Jahren für einen Vertrag insgesamt 9.288€, die Sie mehr aufbringen müssten!

Der Garantiezins-Retter der Continentale ist im Vergleich einzigartig am Markt, denn er sichert auch nach dem 31.12.2014 den Garantiezins für die Verwendung der ursprünglich vereinbarten Rechnungsgrundlagen:

  • Beitragsdynamik
  • Sonderzahlung
  • Verrentung der Überschüsse
  • individuelle Beitragserhöhung
  • Nachversicherung

und bietet so erhebliche Vorteile gegenüber den Mitbewerbern.

Auch bei der garantierten Rente liegt die Continentale im Vergleich ganz weit vorne – hier ein Beispiel:

Klassische Rentenversicherung – geboren 01.09.1984 –  – Rentenbeginn mit 67 Jahren – Monatsbeitrag 50,-€ – Rentengarantie 10 Jahre – Vertragsbeginn 01.09.2014 – garantierte Rente bei der Continentalen 93,77€!

Sich jetzt zu entscheiden, zahlt sich aus. In einem persönlichen Gespräch informiere ich Sie gern über weitere Details und Abschlussmöglichkeiten.

 

 

Veröffentlicht am:

Continentale parkConcept Classic lässt Zinssatz bei 1%

Die Verzinsung der exklusiven Geldanlage bleibt auch bis zum Ende des 4.Quartals bei 1% p.a.
Somit hält der Continentale Versicherungsverbund den Zinssatz stabil und attraktiv.
Darüber hinaus sichert sich der Kunde, der das parkConcept Classic noch dieses Jahr abschließt
eine Garantieverzinsung von 1,75% p.a.  für eine spätere Rentenphase.
Ebenfalls ein großer Pluspunkt im Hinblick auf die Senkung des Garantiezinses auf 1,25% ab 01.01.2015.

 

Veröffentlicht am: